Winterevents bieten attraktive Reiseanlässe in der Nebensaison

Die Insel Usedom strahlt in den Wintermonaten eine besondere Ruhe aus. Urlauber erholen sich bei langen Spaziergängen, lassen sich in den Restaurants verwöhnen und genießen die Wohlfühlangebote der Wellness-Hotels. Mit verschiedenen Winterevents wie den Eisbade-Spektakeln, dem traditionellen Winterstrandkorbfest und dem Schlittenhunderennen „Baltic Lights“ bieten die Ostseebäder ihren Gästen Abwechslung.

Wer im Winter auf die Insel Usedom reist, kann wunderbar entspannen. Die Strände sind leer und laden zu langen Wanderungen ein. Die winterlichen klimatischen Bedingungen – die mit gesunden Brandungsaerosolen angereicherte frische Seeluft, das milde Klima und die sanfte Wintersonne – sind Erholung pur. Neben Wellnessanwendungen und gastronomischen Angeboten bieten winterliche Veranstaltungen willkommene Reiseanlässe. „Winterevents beleben die Nebensaison und finden bei Insulanern wie Urlaubern gleichermaßen Zuspruch“ freut sich Michael Steuer, Geschäftsführer der Usedom Tourismus GmbH. „Laut der renommierten Studie ‚Destination Brand‘ ist sowohl das Thema ‚Events besuchen‘ als auch ‚Winter am Meer erleben‘ für jeden dritten Deutschen ein relevantes Reisemotiv“ fühlt sich Steuer bestätigt.

Das vierte Januarwochenende steht auf Usedom ganz im Zeichen des Winterstrandkorbfestes, das das Publikum mit einem bunten Programm rund um den Strandkorb und einem sportlich-kuriosen Höhepunkt begeistert: Bei der Strandkorb-WM liefern sich Urlauber und Einheimische am Strand von Ahlbeck ein Duell im Strandkorbsprint. Sie wird am 26. Januar um 15 Uhr am Strand vor der Kulisse der historischen Seebrücke ausgetragen. Den Weltmeistertitel sichert sich das Team, das am schnellsten gemeinsam mit dem Strandkorb eine Strecke von 20 Metern zurücklegt. Gefordert sind Zweierteams, die genug Kraft haben, einen 60 kg schweren Strandkorb zu tragen.

Im Januar und Februar haben auf Usedom die Eisbade-Spektakel Hochsaison. Angefeuert von jubelnden Schaulustigen stürzen sich wagemutige, witzig kostümierte Eisbader in den Ostseebädern Karlshagen, Trassenheide, Koserow und Ahlbeck in die eisigen Fluten. Der erste Badegast wurde bereits am Neujahrstag im Ostseebad Karlshagen begrüßt. Unter dem Motto „Wir woll´n eisigen Spaß“ lädt das Ostseebad Trassenheide am 2. Februar ab 14 Uhr zum Eisbade-Spektakel ein und entführt Winterbader und Schaulustige auf eine musikalische Zeitreise in die Achtziger Jahre.

Furchtlose Eisbader und neugierige Zuschauer versammeln sich am 16. Februar am Strand links der Ahlbecker Seebrücke. Beim 25. Usedomer Winterbadespektakel stürzen sich ca. 200 verkleidete Wasserratten in die kalten Ostseefluten, deren Temperatur zu diesem Zeitpunkt nur wenige Grad über null liegen wird. Das Ostseebad Koserow lädt am 23. Februar zum 16. Koserower Winterbaden an der Seebrücke ein.

Bereits zum vierten Mal lockt der Schauspieler Till Demtrøder vom 8. bis 10. März 2019 zahlreiche Stars aus TV, Show und Sport zum nördlichsten Schlittenhunderennen Deutschlands „Baltic Lights“ auf die Insel Usedom. Bei dem Charity-Event liefern sich zahlreiche Prominente und internationale Musher-Teams am Strand der Kaiserbäder spannende Rennen. Das faszinierende Schlittenhunderennen „Baltic Lights“ hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Schlittenhunderennen Deutschlands entwickelt.

Fotos zum Download: http://presse.usedom.de/wp-content/uploads/2019/01/Winterevents.zip

Weitere Informationen:
www.usedom.de/saison-highlights
www.winterstrandkorbfest.de
www.trassenheide.de
www.kaiserbaeder-auf-usedom.de
www.usedomer-bernsteinbaeder.de
www.balticlights.de