UTG veröffentlicht Video zum Bloggercamp und blickt auf 1,3 Mio. Reichweite

Rund einen Monat nach Ende des Bloggercamps ist die Auswertung der Medienreichweite des Bloggercamps abgeschlossen. Mit insgesamt 371 Beiträgen erzielten die 30 Blogger auf den verschiedenen Kanälen eine Gesamtreichweite von 1,3 Mio. Einen Blick hinter die Kulissen ermöglicht das Video eines Travel-Videographers, der die Blogger mit seiner Kamera begleitete.

Neben den zahlreichen Bloggern hatte die UTG den Videographer Alex Pietrulla von The Visual Travel Guide eingeladen, um das Bloggercamp zu dokumentieren. Fünf Tage begleitete er die Teilnehmer bei ihren Aktivitäten auf der Insel mit seiner Kamera und fing die Atmosphäre im Bloggercamp ein. Das sehr schöne Ergebnis ist jetzt online auf dem Youtube-Kanal der UTG sowie auf usedom.de/bloggercamp.

Die abschließende Auswertung der Medienreichweite des Bloggercamps (27.04.-25.05.2019) hat ergeben, dass die Blogger insgesamt 371 Beiträge auf ihren Blogs, Instagram, Facebook und Twitter-Accounts veröffentlicht haben. Sie haben dabei eine Reichweite von 1,3 Mio. generiert, 58 051 Interaktionen bewirkt, 55 243 Likes und 2732 Kommentare erhalten.

„Neben der enormen Reichweite in den sozialen Medien sehen wir den Mehrwert des Bloggercamps in dem authentischen Content, den die Blogger innerhalb kürzester Zeit produziert haben“, erklärt Michael Steuer, Geschäftsführer der Usedom Tourismus GmbH. „Die glaubwürdigen Texte, das Bild- und Video-Material werden wir auf unserer Website einbinden und für unsere Kommunikationsarbeit und das Marketing nutzen.“

Ein weiteres Ziel des Bloggercamps war die Ansprache einer jüngeren Zielgruppe, die über Social Media-Posts für die Insel Usedom begeistert werden soll. „Mit der Aktion haben wir ein Zeichen in Richtung Gäste-Verjüngung gesetzt und die Blogger-Community in Deutschland auf Usedom aufmerksam gemacht“, so Michael Steuer weiter.

Die Realisierung des Bloggercamps auf Usedom war nur dank der Unterstützung der rund 50 Partner möglich. Ihr Engagement spiegelt sich nun in den zahlreichen Beiträgen wider, so dass auch sie von der umfänglichen Berichterstattung profitieren.