Usedom Tourismus GmbH ruft bundesweit Urlauber zurück auf die Insel Usedom

Mit einer bundesweiten Rückruf-Kampagne ruft die Usedom Tourismus GmbH all jene Urlauber auf die Insel Usedom zurück, die im Frühjahr aufgrund der Corona-Reisebeschränkungen nicht anreisen durften. Selbstverständlich sind auch alle weiteren Urlauber herzlich willkommen. Mit attraktiven Angeboten und Zusatzleistungen sollen die Gäste zur Planung einer Reise auf die Insel animiert werden. Der Startschuss für die Rückruf-Kampagne, die crossmedial ausgespielt werden soll, fällt mit dem kalendarischen Herbstbeginn am 22. September.

„Mit der Aktion möchten wir Urlauber auf die Insel zurückholen, deren Reisepläne im Frühjahr jäh durch die Corona-Pandemie durchkreuzt wurden“, informiert Michael Steuer, Geschäftsführer der Usedom Tourismus GmbH. „Die attraktiven Angebote sollen Anreize schaffen, im Herbst eine Auszeit an der Ostsee zu planen und den Frühjahrsurlaub nachzuholen.“

Ziel der crossmedialen Kampagne ist es, Buchungen in der Nebensaison für Beherbergungsbetriebe und touristischen Akteure zu generieren. Das Marketingteam der UTG wird eine zielgerichtete und reichweitenstarke Kommunikationskampagne starten, die sich aus einem Mix aus Social-Media-Aktivitäten, Online-Werbung auf einschlägigen Reiseportalen, Außenwerbung, Anzeigenschaltung, Advertorials und Radiowerbung vorwiegend in den neuen Bundesländern und Hamburg zusammensetzt.

Auf einer eigenen Landingpage auf dem zentralen Inselportal usedom.de können touristische Partner ihre Angebote und Leistungen präsentieren und buchbar machen.

Partner erhalten in der kommenden Woche entsprechende Beteiligungsmöglichkeiten angeboten. Für Rückfragen steht Susanne Haupt im Marketingteam der UTG via Email susanne.haupt@usedom.de und Telefon +49 (0) 38375 244 224 zur Verfügung.