Romantisches Sommerfest des Landkreises Vorpommern-Greifswald in Berlin

17.05.2013: Knapp 400 Gäste folgten am Mittwoch der Einladung in die Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern in Berlin zum Sommerfest des Landkreises Vorpommern-Greifswald. Unter dem Motto „Romantik gestern und heute“ standen neben den abwechslungsreichen touristischen Angeboten der Region zwischen Vorpommern und Achterwasser, Greifswald und der Insel Usedom auch die kulinarische Vielfalt der Region im Mittelpunkt der Abendveranstaltung.Die anwesenden regionalen Anbieter und Akteure überzeugten die Gäste mit Informationen und Leckereien wie Hechtburger, Birkenparfait, Blaubeersenf oder Wein vom nördlichsten Weinberg Deutschlands, die „Appetit“ auf die Urlaubsregion machten.
Abgeordnete von Bund und Land lernten den Landkreis Vorpommern-Greifswald im Rahmen des Sommerfestes ebenso kennen wie auch Parlamentarier aus allen Fraktionen, der Club der Diplomatengattinnen und Journalisten überregionaler Medien.
Der Abendveranstaltung ging eine Pressekonferenz mit mehr als 30 Journalisten aus Berlin und Brandenburg voraus. Darin haben die Veranstalter die Highlights der Urlaubswelten „Aktiv & Gesundheit“, „Genuss & Kultur“, „Familie & Kinder“ und „Lifestyle & Trends“ vorgestellt. Im Podium saßen Rolf Kammann von der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern e.V., Tilo Braune, 1. Vorsitzender der Tourismusverband Vorpommern e.V., Dr. Beate-Carola Johannsen, Vorsitzende des Tourismusverband Insel Usedom e.V. und Dörthe Hausmann, Geschäftsführerin der Usedom Tourismus GmbH.
Das Sommerfest wurde veranstaltet vom Tourismusverband Vorpommern e.V., dem Tourismusverband Insel Usedom e.V. und der Usedom Tourismus GmbH in Zusammenarbeit mit der Bevollmächtigten des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Bund, Staatssekretärin Angela Peters.
Hauptsponsor des Sommerfestes war die Sparkasse Vorpommern. Weitere Unterstützer waren der Landkreis Vorpommern-Greifswald, die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern,  die Förder- und Entwicklungsgesellschaft Uecker-Randow, die Universitäts- und Hansestadt Greifswald, die Kurverwaltung Trassenheide sowie Thomas Bruns.