ER KOMMT: Der RECUP-Becher im Usedom-Design ist ab sofort online bestellbar

Zum Saisonstart wird das Mehrweg-Pfandsystem RECUP auf der Insel Usedom eingeführt. Ab sofort können Partner des RECUP Netzwerkes die Coffee-to-go-Becher im Usedom-Design online vorbestellen. Der offizielle Startschuss zum Einsatz der Becher erfolgt im Rahmen einer Partnerveranstaltung am 20.06.2019. Die unverwechselbaren Kaffeebecher sind mit inseltypischen Motiven gebrandet und können deutschlandweit bei allen teilnehmenden Partnern zurückgegeben werden.

„Bisher existieren rund 15 Annahme- bzw. Ausgabestellen der Kaffeebecher auf der Insel Usedom inkl. der Stadt Wolgast. Bis zum offiziellen Startschuss am 20. Juni möchten wir diese Zahl noch deutlich erhöhen. Ich appelliere daher an alle Gastronomen, Hoteliers, Freizeitanbieter, Bäckereien, Tankstellen und Imbiss- bzw. Kioskbetreiber sich dem Netzwerk anzuschließen und zur Reduzierung von Einwegmüll und der Schonung der Ressourcen beizutragen.“, betont Michael Steuer, Geschäftsführer der Usedom Tourismus GmbH.

Seit der ersten Infoveranstaltung im Haus des Gastes in Zinnowitz setzt sich die Usedom Tourismus GmbH für die Einführung des innovativen Mehrweg-Pfandsystems für „Coffee-to-go Becher“ ein. Als Marketingorganisation für die Insel Usedom koordiniert die UTG die Akquise der interessierten Partner und hat das Branding eines eigenständigen Usedom-Bechers organisiert und finanziert. Bei der Initiative stand der Gedanke der Nachhaltigkeit und des Umweltbewusstseins klar im Vordergrund. Jedoch ist auch der Marketing-Effekt eines eignen Usedom-Bechers nicht zu vernachlässigen. In einer Erstauflage von 25.000 Stück werden diese durch ganz Deutschland wandern und mit typischen Usedom-Motiven für Urlaub auf der Insel werben.

Interessierte Partner, die sich im RECUP-Netzwerk registrieren lassen möchten, können sich direkt via https://recup.de/mitmachen anmelden.